Naturkinder weltweit Hand in Hand

Internationale Konferenz vom 3.-5. Mai 2019 in Zürich

Wald, Oktober 2018 - Die Anmeldung ist seit 15. Oktober 2018 freigeschalten für die Internationale Konferenz in Zürich für das kommende Jahr. Aus vielen Ländern werden Fachexperte aus dem Fachbereich der Wald- und Naturpädagogik zusammenkommen und drei Tage miteinander sich austauschen, vernetzen und ihr Wissen teilen.

Erstmalig feierten über 25 Länder am 3. Mai 2018 den 1. Internationalen Tag des Waldkindergartens weltweit unter dem Motto «Naturkinder weltweit Hand in Hand». "Die positive Energie kribbelte von den Wurzelhöhlen bis in die Baumspitzen! Es waren wunderbare Anlässe, die weltweit in den Wäldern gefeiert wurden!", sagt die Initiative von diesem Tag. Der 2. Aktionstag, die Internationale Konferenz Anfang Mai 2019, wird ein herausragendes Ereignis für die Schweiz. «Auf vielen Ebenen laufen die Vorbereitungen und jetzt wurde ein weiterer wichtiger Schritt gemacht: Ab jetzt ist es möglich, sich als Teilnehmer anzumelden!», sagt Christoph Lang, Präsident und Mitgründer der Genossenschaft.

Die Feuervogel Genossenschaft ist Veranstalter in Zusammenarbeit mit dem Waldkindergarten Flensburg aus Deutschland der Internationalen Konferenz. Die Konferenz findet in den Wäldern der Waldkindertagesstätte WaKiTa in Zürich statt. Charakteristisch für die Konferenz wird eine nahrhafte Reise von Impulsen nach den Grundlagen der Naturpädagogik durch alle Länder sein. Die Teilnehmer werden aus der langjährigen Erfahrung der anwesenden Naturpädagogen profitieren. Tiefe Naturverbundenheit trägt die international wachsende Gemeinschaft an diesem Wochenende.

Ein Wochenende für eine wachsende weltweite naturverbundene Gemeinschaft

Die Konferenz wendet sich an Fachkräfte aus Waldspielgruppen, Wald- und Naturkindergärten und Waldinstitutionen, Lehrpersonen und Pädagogen aus Waldschulen und öffentlichen Schulen, Studenten, Erwachsenenbildner, Weiterbildungsinstitutionen und Verbänden. Es sind Menschen angesprochen, die den 3. Mai, den 2. Internationalen Tag des Waldkindergartens mit anderen Ländern zusammen feiern wollen. An der Konferenz wird man Menschen antreffen, die weltweit die Hymne „Ich bin ein Waldkind“ gesungen haben, die extra für diesen Tag von dem Musiker Marius Tschirky geschrieben wurde. Das Lied wurde inzwischen in 9 Sprachen veröffentlicht.

Programm der Konferenz

Schirmherr der Veranstaltung ist der Verband ERBINAT «Verband für Bildung und Erleben» der Schweiz. Wichtige Partnerorganisationen, die den Anlass mitunterstützen sind die Stiftung SILVIVA, die Rucksackschule, die IG Spielgruppen Schweiz, die Waldkinder St.Gallen und der Verein natürlichjanine. Die Teilnehmer der Konferenz werden Gelegenheit haben Schweizer Waldeinrichtungen als Exkursionen zu besuchen und schauen wie sie arbeiten. Die Internationalen Kollegen werden ihren Ideenrucksack öffnen und man kann ihren Vorträgen lauschen und an praxisnahen Workshops teilnehmen. Die Konferenz wird in Deutsch und Englisch durchgeführt.

Naturkinder weltweit Hand in Hand

«Wir sind hier, weil es um unsere Zukunft geht», sagen die Naturkinder weltweit. Eröffnet wird die Konferenz mit einem Kinderfest am Freitagnachmittag. Am Abend werden die Teilnehmer der Konferenz zusammen mit der Feuervogel Genossenschaft und ihren Partner die Feier des Internationalen Tag des Waldkindergartens rund ums Feuer mit Tanz und Gesang weiterfeiern. Der Samstag und Sonntag ist den Fachthemen und -austausch der Konferenz gewidmet.