Feuervogel Präsident und Projektleiter

Feuervogel Präsident und Projektleiter

Christoph Lang

Christoph Lang

Geh in die Natur – öffne Herz und Sinne – ‚schau‘ was passiert

E-Mail:info@feuervogel.ch
  • <a href="http://www.feuervogel.ch/fileadmin/templates/Bilder/Pressemitteilungen/Spick_Familienmagazin-Juni_Ausgabe_2018.pdf" title="Link zum Interview" target="_blank">Interview mit Christoph Lang , FamilienSPICK, dem Schweizer Elternmagazin, Juni Ausgabe 2018</a>

Video:

Steckbrief:

Naturpädagogische Erfahrung/Werdegang:

Begonnen hat die Naturpädagogische Reise eigentlich mit der Lektüre von: „Survival Schools“ von Claus Biegert (1979) und den „Akwesasne Notes“, der Zeitung der Irokesen im Kanadisch-Amerikanischen Grenzgebiet. Die Zeitung bestellte ich als ich 15 Jahre alt war und sie kam direkt aus Kanada zu mir, einmal pro Monat.
BUND – Naturschutzarbeit als direkter Einsatz für Mutter Erde.
Lektüre von Jack D. Forbes: „die Wétiko-Seuche“ eine andere Sicht unserer Zivilisation. Forbes ermöglichte gesellschaftliches Denken und Handeln zu hinterfragen.
Bereits im Biologie Studium in Deutschland, habe ich damit begonnen Umweltbildungswochenenden mit Kindern und Jugendlichen zu veranstalten: „Natur-pur“
Daraus entwickeln sich für mich, über verschiedenen Stufen, die Naturpädagogik und der Feuervogel.

Projektleitererfahrung:

• Umweltbildung, Mitweltaktivismus: 1985 – 1993
• Naturpädagogik: seit 1993
• 1996: Start Feuervogel (immer noch dabei)
• 1996 - heute: Dusse Verusse Projektstart
• 1998 – 2004: Rutenmirakel – wunderbare Natur-Baum-Werke
• 1998 - 2007: Start der ‚Dusse Verusse Weiterbildung‘, die später die ‚Meisterschaft authentischer Naturpädagogik‘ wird.
• 2008: Infothek-Waldkinder

Das Besondere an deinen Kursen:

… ich lege Wert auf … Die Natur ist eine wunderbare Lehrerin. Sie konfrontiert uns mit unserem realen Sein. Sie bringt uns zusammen am Lagerfeuer oder auf dem Weg durch den Wald.
Natur ist für mich immer ein Stück Rückbesinnung auf das Wesentliche.
- Meine Kurse sollen den Weg zum Kern ermöglichen.
- Eine wichtige Frage für mich, bei der Konzeption meiner Angebote: Wie können wir das natürliche, das Authentische wieder stärken, erlebbar und lebbar machen?
- In der Natur miteinander Fülle und Überfluss erleben und teilen.

Natur ist für mich …

… ein facettenreiches Energiespiel, ein Regenbogen der Begeisterung und Schönheit, respekteinflössend in ihrer Stärke, ein Ort der Ruhe und Meditation, …

Steckbrief:

Achtsamkeit für die Natur bedeutet für mich …

… immer wieder mit offenem Herzen und klaren Sinnen in ihr Zeit zu verbringen und zu lauschen, zu tasten, zu schmecken und zu beobachten.
Diese Achtsamkeitserlebnisse sanft mit anderen Menschen teilen.

Kindheitserinnerungen in der Natur …

… mit meinen Freunden, zeitverloren am Bach spielen und Lehm mit den Fingern zu feinem Staub zerreiben. Das Spiel von Sonnenlicht und Schatten beobachten. Den Geheimgang im Brombeerbusch durchkriechen und wunderbare, „sinnlose“ Abenteuertage am Fluss durchleben, ohne Ziel … einfach SEIN. Danke für diese Kindheit.

Ein Gedicht / Spruch, der mich wieder mit der Natur verbindet …

Wer Schmetterlinge lachen hört

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken.
Der wird im Mondschein ungestört
von Furcht, die Nacht entdecken.

Der wird zur Pflanze, wenn er will,
zum Stier, zum Narr, zum Weisen.
Und kann in einer Stunde
durchs ganze Weltall reisen.

Der weiß, dass er nichts weiß,
wie alle anderen auch nichts wissen.
Nur weiß er, was die andern
und auch er selbst noch lernen müssen.

Wer in sich fremde Ufer spürt,
und Mut hat sich zu recken,
der wird allmählich ungestört
von Furcht, sich selbst entdecken.

Abwärts zu den Gipfeln
seiner selbst blickt er hinauf,
den Kampf mit seiner Unterwelt
nimmt er gelassen auf.

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß, wie Wolken schmecken.
Der wird im Mondschein ungestört
von Furcht, die Nacht entdecken.

Wer mit sich selbst in Frieden lebt,
der wird genauso sterben
und ist selbst dann lebendiger
als alle seine Erben.
Novalis (1772-1801)

Was möchtest Du den Gästen auf der Feuervogel Homepage noch mitteilen?

… lasst uns gemeinsam der Natur wieder näher kommen und erkennen, dass sie uns im Überfluss beschenkt.
… lasst uns mutig sein und uns gegenseitig beschenken mit den natürlichen, einfachen und authentischen Dingen, die wir miteinander erleben können.
 

Meine aktuellen Projekte:

Erdklang - NEUER TERMIN

Naturpädagogische Vertiefungstage für erfahrene Waldmenschen

Die Möglichkeit, wieder einmal «Naturzeit» zu erleben – hautnah – für dich allein und doch getragen in der Gruppe. Die verschiedenen Saiten der Naturpädagogik zum Schwingen bringen und alle Sinne neu schärfen, um in Achtsamkeit das Lebensnetz zu stärken, das alles miteinander verbindet – auch unsere Gruppe. Wir bieten dir Raum, um einzutauchen, inne zu halten und im Kreis des Feuers Erfahrungen zu teilen.

Wir lassen uns auf die Qualitäten und Kräfte der vier Elemente und der vier Himmelsrichtungen ein. Verweilen in der Lebendigkeit des Feuers, den Gefühlen und Träumen des Wassers, der Inspiration der Luft und spüren der Kraft der Erde und unseren ureigenen Wurzeln nach. Hier halten wir inne, lassen der Natur und dir freien Raum. Um deine Sensoren neu zu öffnen, um in den Qualitäten von Natur, Energie, Raum und Zeit zu verweilen um damit Innen wie Aussen miteinander zu verbinden.

Aus achtsamer Verbundenheit entsteht Gemeinschaft – die uns beim gemeinsamen Kochen, singen und Austauschen am Feuer begleitet. Tage und Nächte in denen die Natur den Ton angibt – in denen die Uhrzeit zweitrangig wird und „Naturzeit“ bleibt, um mit Hingabe deinen wunderbaren Tanz zu erneuern. Dein einzigartiges Bild vom Sein neu zu malen und vielleicht reif zu werden, um die Zeichen der Zukunft für dein Jetzt zu verstehen.

Video:
DatumEnddatum
13.05.2021 : Donnerstag 11 Uhr (Auffahrtsbrücke) 16.05.2021 : Sonntag 15 Uhr
Ort TeilnehmerInnen
Zürich Oberland Erwachsene
Anzahl TeilnehmerFreie Plätze
24 21
PreisFamilienpreis ab 2. Kind
580,00
ProjektleiterAnmeldeschluss
Andrea Schneider
Christoph Lang
07.05.2020
zurück zur Liste